Reinigung von RLT-Anlagen und Hygieneinspektion nach VDI 6022

Berufsgenossenschaften und Gesetzgeber definieren für hygienesensible Orte regelmäßige Hygieneinspektionen: Jeder Betreiber einer Raumlufttechnischen Anlage ist verpflichtet, die Richtlinie VDI 6022 „Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte“ zu erfüllen. Hygiene-Prüfungen stellen sicher, dass die eingesetzte Raumlufttechnik den aktuellen Standards gerecht wird. Für lebensmittelverarbeitende Unternehmen gelten besonders hohe Anforderungen.

Die VDI 6022 setzt regulär wiederkehrende Kontrollen, Wartungs- und ggf. Reinigungsarbeiten voraus. Nur so ist die Sicherstellung eines einwandfreien Zustands von RLT-Anlagen gesichert. Allerdings sind viele Verantwortlichen mit dieser Instruktion nicht vertraut.

Nach jeder erfolgten Überprüfung soll Klarheit darüber bestehen, wo noch Handlungsbedarf besteht. Wenn man frühzeitig etwas unternimmt, kann man Folgekosten minimieren. Auch Ausgaben für die Instandhaltung ebenso wie die Instandsetzung der Systeme werden mit konsequenten Inspektionen weniger.

Ob alles hygienisch korrekt ist, wird von den Ämtern für Arbeitsschutz und den Gewerbeaufsichtsämternals staatliche Instanzen kontrolliert. Technische Aufsichtsbeamten sowie die Berufsgenossenschaften evaluieren die ordnungsgemäße Realisierung der Vorschriften in den Betrieben. Sie testen die Luftfilter, Ventilatoren, Kondensatablauf, die Gebäudehülle an sich und vieles mehr. Besonders wichtig werden auch regelmäßige Luftkeimmessungen sowohl der Innen- als auch der Außenluft gesehen. Hierbei geht es nicht nur um die Sicherung der Raumluftqualität an sich, sondern auch um die Schulung der Mitarbeiter.

Wenn man die Reinigung der RLT-Anlagen beim Fachmann in Auftrag gibt, sorgen Fachkräfte für ein ökonomisches und dabei umweltfreundliches Reinigungsverfahren. Nur zertifiziertes Fachpersonal darf laut VDI 6022 Arbeiten an einer Raumlufttechnischen Anlage durchführen. Eine Reinigung kann konkret je nach Projekt im Trocken-, Nass-, Strahl- oder Dampfverfahren stattfinden. Innovative Reinigungstechniken halten den Aufwand für die Demontage klein und optimieren hierdurch die Stillstandzeiten.